Aktuelles

Eine gute Halbzeit reicht nicht gegen Markgröningen

Montag, 24. März 2014 Von: Bärbel Behre

Die Handball-Begegnung in der Stromberg-Sporthalle zeigte zwei Halbzeiten, die unterschiedlicher nicht sein konnten. In der ersten Hälfte standen sich zwei gleich starke Mannschaften gegenüber, die nach und nach zu ihrem Spiel fanden.

Zeitweise konnte Illingen mit bis zu 4 Toren in Führung gehen, doch leider schmolz dieser Vorsprung zu einem Halbzeitstand von 10:9 wieder dahin.

Für die zweite Halbzeit erwartete man einen Sturmlauf des Gegners, der sich mit A-Jugendlichen verstärkt hatte und dadurch konditionell und wechseltechnisch besser aufgestellt war.

Durch den Verletzungsausfall des Spielmachers Fabian Behre in der 35. Minute verloren die Illinger den Faden. Den Gästen gelang nun fast ausschließlich durch Tempogegenstöße ein Tor ums andere, wobei auf Illinger Seite die Torausbeute recht gering blieb. Die Partie endete 12:23 für Markgröningen.

Es spielten:
Martin Lepiorz (Tor), Michael Steffan, Salvatore Caruana, Marc Bedrich, Marcel Hutzler (1), Eugen Kulakovskij (5), Fabian Behre (6), Günter Strangfeld, Lilo Franco.